Waldbrandereignisse in der Sächsischen Schweiz

Das Team Öffentlichkeitsarbeit meldet sich zurück aus der Urlaubspause!

Und wie sollte es anders sein, unser erster Beitrag nach der Pause befasst sich mit dem Waldbrand in der Sächsischen Schweiz, welcher uns und viele andere Feuerwehren die letzten Wochen auf Trab gehalten hat und teils immer noch hält.
Zunächst unterstützten wir mit unserem TLF am Montag, den 25.07.22, auf tschechischer Seite, bevor wir dann am Mittwoch, den 27.07.22, erstmals nach Bad Schandau alarmiert wurden.
Seitdem unterstützten wir teilweise täglich mit unserem HLF 20, dem TLF 20/40, dem MZF oder dem LF 16-TS der OFW Leupoldishain. Dabei kamen auch Kräfte aus der gesamten Verwaltungsgemeinschaft zum Einsatz.
Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei allen bedanken, die gemeinsam mit uns gegen das Feuer gekämpft und geholfen haben, unser Fahrzeug vollständig zu besetzen!
So konnten wir an 18 Tagen im Zeitraum vom 25.07. bis 23.08.22 ganze 32 Einsätze abarbeiten. Dabei waren pro Einsatz durchschnittlich 6 Kameraden beteiligt.
Insgesamt leisteten wir als Gemeindefeuerwehr Königstein rund 1200 Einsatzstunden im Kampf für unsere Heimat. Dies entspricht 28 Arbeitswochen!

Ganz besonders erfreut sind wir über die hohe Spendenbereitschaft, die uns und vielen anderen Feuerwehren, sowie u.a. dem Nationalpark, entgegengebracht wird. So haben wir zahlreiche Geld- und Sachspenden erhalten, welche allesamt eine sinnvolle Verwendung gefunden haben oder noch finden werden. Ein besonderes Dankeschön geht an die Kinder und Erzieher der Kindertagesstätte “Wichtelhaus”, über deren Werk wir uns sehr gefreut haben und welches uns Motivation geschenkt hat.

All diese Spenden helfen uns natürlich weiter und machen viele Dinge einfacher, dennoch möchten wir erneut an Sie appellieren einmal darüber nachzudenken, zu unserer Gemeinschaft dazuzustoßen, um in Zukunft gemeinsam gegen Katastrophen und andere Schadensereignisse jeder Art zu kämpfen! Jeder kann helfen und seinen Teil zum Einsatzerfolg beitragen. Nicht zuletzt in unserer Feuerwehr leiden wir unter Personalmangel und würden gerne neue, engagierte Kameraden willkommen heißen.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Königstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert