ABC-Ausbildung am 13.04.21 in Bad Schandau

Am 13. und 14.04.21 fand am Bahnhof in Bad Schandau eine vom Landkreis SOE organisierte, gestaffelte Ausbildung der beiden Gefahrgutzüge des Landkreises zum Thema “Gefahrgut im Bereich der Eisenbahn” statt.

Da wir mit unserem HLF, gemeinsam mit den Kameraden aus Bad Schandau, eine kommunale Unterstützungskomponente zum ABC-Gefahrgutzug 1 bilden, nahmen fünf Königsteiner und drei Bad Schandauer Kameraden an der Ausbildung teil.

Nachdem alle Kameraden zu Beginn der Maßnahme auf COVID-19 getestet wurden, konnte es los gehen. Vor Ort erwartete die Kameraden der Gefahrgut-Ausbildungszug der Deutschen Bahn AG. An diesem sind alle möglichen Armaturen, die an einem Kesselwagen zu finden sind, angebracht. Weiterhin konnte man den Aufbau eines solchen Waggons von innen betrachten. Auf die theoretische Einheit folgte auch eine praktische Übung. Beübt wurde u.a. das Abdichten einer Leckage an einem Kesselwagen, sowie das Auffangen auslaufender Flüssigkeiten. Der Austritt solcher Stoffe wurde natürlich mit Wasser simuliert.

Für das leibliche Wohl sorgten abwechselnd die Kameradinnen und Kameraden der KatS Einsatzzüge des DRK Dippoldiswalde, des DRK Freital und des ASB Neustadt/ Sachsen.

Außerdem mit dabei waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Neustadt/Sa., Pirna-Altstadt, Bad Schandau und Heidenau.

Michael Lehmann, stv. Stadtwehrleiter

Ben Matzke, Öffentlichkeitsarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.