Waldbrand 09.03.2014

Um 22:50 Uhr wurden die Feuerwehren Papstdorf, Kleinhennersdorf und Königstein nach Gohrisch zu einem Waldbrand alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte eine Fläche von 100 m². Das Feuer wurde mit zwei C-Strahlrohren gelöscht. Hierfür wurde das Wasser der Tanklöschfahrzeuge von Papstdorf und Königstein verwendet. Nachbarn haben vor dem Eintreffen der Feuerwehr den Brand mit drei Gartenschläuchen bekämpft und somit eine Ausbreitung des Feuers verhindert.

Eingesetzte Fahrzeuge
Einsatzleitwagen 1
Tanklöschfahrzeug 20/40
Löschgruppenfahrzeug 16-TS

Kreative Beschreibung des Einsatzes

Ich machte micht für’s Bett grad fein,
Als der Piepser ging für Königstein.
Fern in Gohrisch es loderte und krachte,
Weil sich dort im Walde ein Brand entfachte.
Drei Autos waren schnell besetzt,
Und nach Gohrisch gleich gewetzt.
Vor Ort staunte man dann nicht schlecht,
Anwohner waren bereits im Gefecht.
Mit Gartenschläuchen zum Brande geeilt,
Schnell mal ein bisschen Wasser verteilt.
Zweimal Hübsch und ein Mitreiter auf dem Wagen,
Und schnell war geklärt wer hier hat das sagen.
Die Einsatzstell von falschen Schläuchen befreit,
Waren nun die Richtigen zum Löschen bereit.
100 qm Feuer waren sofort aus,
Und für die Königsteiner ging es nun wieder nach Haus.
Denn dort auf der Wche wartete schon,
Auf alle wie immer der verdiente Lohn.
Auto rein und Türe zu,
Flasche Bier und wieder zur Ruh!

Verfasst Christopher Benedickt und Nadine Hübsch