Eisrettung 2017

Dienst am 20.01.17

Heute stand Eisrettung auf dem Dienstplan. Dieser Dienst wurde von den Feuerwehrleuten aus Leupoldishain organisiert. Diese führten den Dienst auch durch. Wir lernten einige theorethische Dinge im Schulungsraum des GH Königstein. Dann fuhren wir nach Leupoldishain. Am „Bad“ angekommen mussten wir feststellen, dass das Eis zu dünn war um die Übung auf dem zugefrorenen Teich durchzuführen. Wir wollen uns ja schließlich nicht unnötig in Gefahr begeben.

Also führten wir die Übung auf einer angrenzenden Wiese voll mit Schnee durch. Wir versuchten alles möglichst realistisch zu gestalten. Also so, als wären wir wirklich auf Eis. Wir sicherten uns und tasteten uns mit zwei Steckleiterteilen nach vorn, um das „Opfer“ zu bergen. Uns gelang natürlich nicht alles, so wie es sollte, aber es war auch für alle das erste Mal.

Im Anschluss fuhren wir zurück zum GH Königstein.

Ben Matzke